OMF Blog-Artikel von Michael Kornfeld

google-ads-aufloesung.png

Google löscht AdWords-Konten

10.10.2018 - Michael Kornfeld

Wenn Sie einen Google Ads (früher: AdWords) Account haben, den Sie schon längere Zeit nicht benutzt haben, dann sollten Sie aufpassen: Ihr Account könnte von Google gelöscht werden. Denn nach 15 Monaten Inaktivität schließt Google Konten - mit einigen negativen Konsequenzen. Kann man sich davor schützen?

AB_testing_584x259px.jpg

A/B Test: Was ist die richtige Stichproben-Größe?

30.09.2018 - Michael Kornfeld

Rund um A/B Tests stellt sich immer wieder die gleiche Frage: Ab wann zahlt sich so ein Test eigentlich aus? Wie groß sollten die Stichproben sein - und wovon ist das abhängig? Die E-Mail Marketing Experten von dialog-Mail haben dazu einen verständlichen und lesenswerten Artikel rund um A/B-Tests für Newsletter geschrieben.

mozilla-anti-tracking.png

Firefox bald mit automatischem Tracking-Blocker

02.09.2018 - Michael Kornfeld

Der Hersteller des beliebten Firefox Browsers hat in einem aufsehen-erregenenden Blog-Artikel angekündigt, die Strategie hinsichtlich Werbe- und Tracking-Codes wesentlich zu verschärfen. Doch welche Konsequenzen ergeben sich dadurch für die User - und was bedeutet das für die Werbe-Industrie?

irrtuemer-online-marketing-kennzahlen.jpg

Fünf Irrtümer rund um Online-Marketing Kennzahlen

27.08.2018 - Michael Kornfeld

Die vielen Kennzahlen, die in Webanalyse-Tools, Newsletter-Systemen oder Optimierungs-Software zu finden sind, verleiten zu schnellen Interpretationen. Doch oft ist nicht klar, wie die Zahlen eigentlich zustande kommen - und was sie bedeuten. Und so steigt das Risiko, falsche Entscheidungen zu treffen. Wir haben deshalb die fünf häufigsten Irrtümer rund um wichtige Online-Marketing Kennzahlen aus verschiedenen Gebieten zusammengestellt.

adwords-conversion-aenderung.png

Google Ads: Neuer Conversion Tracking Code

26.08.2018 - Michael Kornfeld

Wenn Sie Google Ads (früher: Google AdWords) schalten und dabei das Conversion-Tracking verwenden (was Sie unbedingt tun sollten!), dann gibt es einen Handlungsbedarf: Sie sollten möglichst bald den Conversion-Trackingcode ändern, der in Ihre Website eingebaut wurde. Denn Google warnt unmissverständlich: "Wenn Sie nichts unternehmen, ist kein Conversion-Tracking mehr in Safari möglich."

Hand
Maus