Animierte GIFs selber erstellen

15.10.2017 - Michael Kornfeld

Sie begegnen Ihnen sicher auch überall im Netz: Animierte GIFs. Das sind Dateien im GIF-Format mit kleinen Animationen.

 

Das Prinzip dahinter ist simpel: Es werden einfach mehrere Einzelbilder in einer Sequenz geschaltet, wodurch der Eindruck einer Abfolge entsteht. Mit etwas Geschick kann auf diese Weise innerhalb kurzer Zeit eine kleine Animation erstellt werden.

 

Auch für Newsletter & Co

Neben der höheren Aufmerksamkeit, die solche bewegten Bilder meist erzielen, haben animierte GIFs einen großen Vorteil: Sie funktionieren auch in fast allen Mail-Programmen (ausgenommen Outlook), während "echte" Videos dort leider so gut wie gar nicht abgespielt werden.

 

Tool um animierte GIFs zu erzeugen

Solche animierte GIFs kann man auch selber ganz einfach erstellen: Mit GIFMaker.me!

 

GIFMaker.me ist ein web-basiertes Tool, mit dem Sie ganz einfach mehrere Dateien (Einzelbilder) - bis zu 300 - hochladen, die dann automatisch in eine Animation angeordnet werden. Dabei kann sowohl die Übergangsgeschwindigkeit, die Anzahl der Wiederholungen (inklusive Endlosschleife) und weitere Parameter definiert werden. Es gibt dabei eine Echtzeit-Vorschau und die fertige Datei kann bei Gefallen sofort heruntergeladen werden.

 

Es ist keine Installation und auch keine Registrierung notwendig. Und GIFMaker.me ist kostenlos.

 

GIFMaker.me ausprobieren

 

Tipp: Giphy - die Datenbank für animierte GIFs

Wenn Sie eine fertige kleine Animation suchen, dann werfen Sie einen Blick auf Giphy - eine riesige, durchsuchbare, Datenbank voll mit den verschiedensten Animationen. Zugegeben: Da ist auch viel Schrott dabei, aber mit ein wenig Geduld (und über die Suchfunktion) findet man durchaus die eine oder andere Animations-Perle!

 

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Rund 1x/Monat bekommen Sie die besten Artikel kostenlos in Ihre Inbox.

Newsletter abonnieren

 
 
Maus