Schnelle Ideen für guten Content

22.10.2018 - Michael Kornfeld

Sie brauchen Neuigkeiten für Ihre Website, einen guten Newsletter-Artikel, Stoff für die Facebook-Fanseite? Dann stehen Sie vermutlich immer wieder vor der gleichen Frage: Woher bekomme ich gute Inhalte?

 

Das ist vermutlich einfacher, als Sie vielleicht denken! Wir haben einige Ideen zusammengestellt, wie Sie rasch und einfach zu neuen Ideen kommen.

 

Fragen Sie Ihre Zielgruppe

Ja, wirklich! Ihre Zielgruppe ist einer der besten Quellen für neue Ideen, die dann wohl auch tatsächlich auf Interesse stoßen.

 

Führen Sie zum Beispiel eine kleine Umfrage auf Ihrer Website durch oder fragen Sie ausgewählte Kunden einfach in einem direkten Gespräch („Was sind Probleme, die Ihnen häufig begegnen? Was sind häufige Fragen? Welche Themen wünschen Sie sich?“).

 

Die passende Frage am Ende eines Telefonats bringt Ihnen vielleicht mehr Ideen und bessere Inspirationen als so manche Marktforschung.

 

Der direkte Kontakt weiß Bescheid

Eine sehr gute Quelle für neue Themen sind alle Personen, die einen direkten Kontakt zu den Kunden haben. Das können die Reisenden im Außendienst sein oder auch Mitarbeiter im Call-Center oder Support-Abteilungen.

 

Denn diese wissen oft ganz genau, wo die Kunden der Schuh drückt, was aktuelle Themen sind und welche Fragen am häufigsten gestellt werden (die folglich in Artikeln beantwortet werden können).

 

Analysieren Sie Ihren Newsletter

Eine sehr zielgenaue Quelle, um die Interessen Ihrer Leser herauszufinden, ist Ihr Newsletter: Analysieren Sie die Klick-Statistik und Sie bekommen einen genauen Einblick in die tatsächlichen Interessen Ihrer Leser – und können die meist-geklickten Themen zum Anlass nehmen, dazu weitere Artikel zu entwickeln.

 

Die Website zu Ihrer Inspiration

Auch Ihre Website-Analyse (wie Google Analytics) ist sehr gut dazu geeignet, die Themen zu identifizieren, die auf das meiste Interesse stoßen. Rufen Sie dazu die am häufigsten besuchten Seiten auf, analysieren Sie außerdem jene mit einer hohen Verweildauer oder die Seiten mit einer geringen Absprungrate.

 

Außerdem können Sie auf Ihrer Website kleine Abstimmungen („Polls“) durchführen oder die Kommentare der Leser analysieren, die z.B. in einem Forum abgegeben werden.

 

Sehen Sie einfach hin, oft gibt es viel mehr Quellen für gute Inputs als auf den ersten Blick erscheint!

 

Die interne Suche als genialer Tippgeber

Wenn Ihre Website über eine interne Suchfunktion verfügt, dann kann deren Analyse eine ungemein gute Quelle sein: Wonach suchen Ihre Website-Besucher? Bietet Ihre Website zu den Suchanfragen entsprechende Inhalte an?

 

Besonderen Augenmerk sollten Sie dabei auf die „failed searches“ legen – jene Suchanfragen, die zu keinem Treffer auf Ihrer Website geführt haben. Denn bei diesen Themen wissen Sie, dass Ihre Leser aktiv danach suchen – ohne dass es derzeit dazu passende Inhalte gibt!

 

Zeitschriften, Blogs, Newsletter & Co

Eine weitere einfache Quelle sind themenspezifische Zeitschriften, Blogs aus der Branche oder Newsletter von Mitbewerbern. Sehen Sie sich an, welche Themen gerade „heiß“ sind, worüber meinungsführende Blogger so schreiben oder womit sich Ihre Konkurrenten beschäftigen – und lassen Sie sich davon inspirieren!

 

Seminar-Tipp: Das Thema „Content“ ist für Sie interessant? Vielleicht möchten Sie viele weitere Inputs dazu bekommen – über Beispiele für gute Inhalte, die richtige „Verpackung“ der Inhalte (d.h. Texten), die Messbarkeit, die Verbreitung oder die rechtlichen Rahmenbedingungen: Das alles und mehr erfahren Sie in dem Seminar Erfolgsfaktor Content!

 

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Rund 1x/Monat bekommen Sie die besten Artikel kostenlos in Ihre Inbox.

Newsletter abonnieren

 
 
Maus