Google Ads: Mehr Platz für Textanzeigen

27.06.2019 - Michael Kornfeld

Google Ads sind zu einem wichtigen Marketing-Instrument geworden. Doch eine Herausforderung war immer schon die stark begrenzte Textmenge. Darauf reagierte Google nun und baute die Textanzeigen mit einem 3. Anzeigentitel und einer 2. Beschreibung zum zweiten Mal weiter aus.

 

Von 95 auf 270 Zeichen in weniger als 2 Jahren

Um mehr Platz für Werbebotschaften zu geben, erweitert Google seine Textanzeigen um einen 3. Anzeigentitel und eine 2. Beschreibung.Hatte man zu Anfangszeiten für die (damals noch AdWords genannten) Anzeigen noch ganz wenig Platz (max. 95 Zeichen), gibt Google dem bezahlten Bereich immer mehr Raum.

 

Zunächst wurde um rund 50% mehr Platz für Werbebotschaften geboten (wir haben darüber berichtet). Die „erweiterten Textanzeigen“ boten ab der Jahreswende 2016/2017 zwei Überschriften mit jeweils bis zu 30 Zeichen sowie eine Beschreibungszeile mit max. 80 Zeichen.

 

Also in Summe 140 Zeichen – immer noch weniger als ein SMS.

 

Vor ein paar Monaten hat Google erneut aufgestockt und einen 3. Anzeigentitel sowie eine 2. Textzeile hinzugefügt – und das Zeichenlimit für die Beschreibung um je 10 Zeichen pro Zeile erhöht.

 

Damit gelten aktuelle folgende neue Längenbeschränkungen für Google Ads Textanzeigen:

 

  • 1. Anzeigentitel: 30 Zeichen
  • 2. Anzeigentitel: 30 Zeichen
  • 3. Anzeigentitel: 30 Zeichen
  • 1. Textzeile: 90 Zeiche
  • 2. Textzeile: 90 Zeichen
  • URL (2): jeweils 15 Zeichen

 

Damit stehen in Summe also nun 270 Zeichen (exkl. URL) für die Texte zur Verfügung.

 

Nachteil für SEO

Die Werbetreibenden, die bereits intensiv Google Ads nutzen, werden sich über den deutlichen Platzzuwachs freuen. Doch für alle anderen gibt es einen Nachteil: Denn die organischen Suchergebnisse (die man über Suchmaschinen-Optimierung beeinflussen kann), rutschen damit weiter hinunter.

 

Das könnte sich insbesondere auf den kleinen Displays der Smartphones wesentlich auf die Klickraten auswirken. Doch noch fehlen Studien zu den Auswirkungen der neuen Google Ads Textlängen.

 

Fazit: Ausprobieren und testen!

Ob die größeren Textanzeigen aber auch eine deutliche Performance-Steigerung (sprich bessere Klick- und Conversion-Raten) bringen, wird sich weisen. Am besten macht Sie der Vergleich sicher, d.h. testen Sie Ihre bestehenden „kürzeren“ Anzeigen mit den neuen Formaten. Und entscheiden Sie sich dann für die beste Varianten ;-)

 

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Rund 1x/Monat bekommen Sie die besten Artikel kostenlos in Ihre Inbox.

Newsletter abonnieren

 
 
Maus