Kompakt an einem Tag: Usability für Websites

03.04.2019 - Silke Mimlich

Im Kampf um die Gunst des Users und die Effektivität von Online-Marketing Maßnahmen spielen Usability und User Experience eine immer wichtigere Rolle. Denn sie entscheiden, ob der Interessent findet, wonach er sucht; sie beeinflussen, ob der Bestellvorgang zu einem Kauf führt – oder frustriert abgebrochen wird; sie erhöhen die Conversion-Rate und senken Marketing-Kosten.

 

Wir haben daher unseren Klassiker «Usability für Websites» in die Hände eines Kreativ-Experten gelegt und als rundum erneuertes Seminar wieder ins Programm aufgenommen.

 

Neues Seminar-Konzept mit neuem Trainer

Als neuen Trainer konnten wir Alex Haberfellner gewinnen, der das Konzept auf neue Beine gestellt hat. Im neu konzipierten Seminar dreht sich alles um Praxis-Beispiele – damit die Teilnehmer möglichst viele konkrete Ideen gleich danach in Angriff nehmen können!

 

Das Seminar richtet sich an alle, die sich rasch und kompakt an einem Tag ein fundiertes Wissen über die Grundlagen und den praktischen Nutzen bei der Webgestaltung aufbauen möchten.

 

Ein Auszug aus den Inhalten:

  • Was ist Usability und was ist sie nicht?
  • Was bringt eine bessere User Experience?
  • Bedeutende Grundlagen der Website-Gestaltung
    (Aufbau, Gestaltgesetze, Farben, Schriften usw.)
  • «User Centered Design» und die Einbindung von Usern
  • Typische Usability-Fehler in der Praxis
  • Wichtige Usability- und UI-Prinzipien (UI=User Interface)
  • Mobile Usability, UX Design Trends u. v. m.

 

Erster Termin mit neuen Inhalten am 25. April in Wien
Das rundum erneuerte Seminar findet zum ersten Mal am 25. April 2019 in Wien statt (9:00 bis 17:00 Uhr). Wie bei unseren Seminaren üblich gilt auch für diesen Termin eine Teilnehmerbeschränkung von max. 8 Personen. Es empfiehlt sich demnach bei Interesse eine rechtzeitige Anmeldung.

 

Seminardetails und Anmeldung

 

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Rund 1x/Monat bekommen Sie die besten Artikel kostenlos in Ihre Inbox.

Newsletter abonnieren

 
 
Maus